FH Münster nutzt den Maschinen-Umzugsservice von Zwick

Mit über 12.000 Studenten, 14 Fachbereichen und 2 Standorten gehört die Fachhochschule Münster zu den größten und erfolgreichsten Fachhochschulen Deutschlands. Aufgrund von wachsenden Studentenzahlen und um die Studien- und Forschungsbedingungen weiter zu verbessern, entschloss sich die FH zur Erweiterung ihrer Gebäude. Zwick wurde beauftragt, den internen Umzug des bestehenden Prüflabors des Fachbereichs Maschinenbau abzuwickeln.
1

Zwick hat sich in den letzten Jahren zum Spezialisten für Maschinenumzüge entwickelt: Herstellerunabhängig, von der einzelnen Material-Prüfmaschine, über komplette Prüfsysteme bis hin zu gesamten Prüflaboren. Die langjährige Erfahrung als Maschinenhersteller fließt von Anfang an in die umfassende Beratung und Planung ein, so auch bei der FH Münster am Standort Steinfurt. Nach einer Vor-Ort-Bestandsaufnahme durch Zwick Techniker wurden im Herbst 2013 mehrere Material-Prüfmaschinen des Prüflabors erfolgreich in neue Räumlichkeiten verlagert. Neben mehreren Härteprüfgeräten umfasste der Umzug auch unterschiedliche Material-Prüfmaschinen wie eine Zwick Z010 oder auch sensible, ältere Systeme von Roell&Korthaus.

Zwick bietet alles aus einer Hand.

Zwick übernimmt die komplette Transportüberwachung und auf Wunsch die Koordination mit allen beteiligten Fremdfirmen, somit wird ein termingerechter Umzug garantiert. Am neuen Aufstellungsort wird die Materialprüfmaschine ausgepackt und auf eventuelle Transportschäden hin untersucht. Zur Wiederinbetriebnahme gehört die Platzierung  der Prüfmaschinen, gegebenenfalls der Austausch von Verschleißteilen und abschließend eine normgerechte Kalibrierung der Material-Prüfmaschine und der angeschlossenen Sensoren.

Im Vorfeld eines Maschinenumzugs findet eine intensive Beratung und Aufnahme der Gegebenheiten vor Ort statt, um einen reibungslosen Ablauf des Maschinenumzugs zu gewährleisten. Im Rahmen der Funktionskontrolle wird hierbei der aktuelle Zustand jeder Maschine protokolliert. Bei Feststellung von Mängeln oder Verschleiß werden die notwendigen Maßnahmen mit dem Kunden besprochen. Die fachgerechte Demontage in einen transportfähigen Zustand ist der nächste Schritt. Eine schonende Verpackung ist besonders wichtig bei empfindlichen Einzelteilen wie Kraftaufnehmern, der Elektronik sowie angebundenen Sensoren und Zubehör.


Top